Müssen Musikanlagen für das Synchronschwimmen teuer sein?
Eigentlich nicht. Die Herausforderung sind natürlich die Unterwasserlautsprecher. Und genau diese sind für ca. 60-70€ einfach zu bauen. Die gesamte Anlage kostet dann von ca. 150€-2000€ je nachdem welche Komponenten benutzt werden.

Die Unterwasserlautsprecher sind im Grunde einfache Körperschallwandler, im Englischen „Exciter“ genannt.
Eigentlich ein Lautsprecher ohne Membran.
Diesen kombinieren wir mit einer Plastikschüssel, einem Ikea Kinderteller, etwas Seil und dem Lautsprecherkabel. Fertig ist der Unterwasserlautsprecher.
Bewusst haben wir möglichst einfache Materialien genommen, um das Design möglichst robust zu halten.

Die Lautsprecher haben wir seit 2016 im täglichen Einsatz, ohne einen Defekt bis jetzt….

Ein Lautsprecher (50W) reicht für ein kleines 25m Becken, mit zwei Lautsprechern ist bei 6 Bahnen*25m überall laut genug.

Die Bauanleitung findet Ihr in diesem PDF.
Bitte beachtet die Creative Commons Lizenz
https://creativecommons.org/licenses/by-sa/4.0/deed.de

Unsere Anlage besteht aus PA Komponenten in einer Transportkiste auf einem Rollbrett:

Hier haben wir ein Mischpult, einen CD/SD/USB/Bluetooth/Radio Spieler mit zwei Verstärkern, einer mit 4*50W für die Unterwasserlautsprecher und einem 2*400W für die Überwasserlautsprecher kombiniert.
Alle Verbindungen sind mit Spezialsteckern aus dem Veranstaltungsbereich realisiert.