Sie sind hier: LeistungsschwimmenLeistungsschwimmenWettkämpfe/Ergebnisse`15Aue 17.-18.09.2015

Tolle Atmosphäre rund um den 11. Wismut – Pokal des SSV Aue – Schneeberg

Aue, eine idyllische Kleinstadt im Erzgebirge und Partnerstadt von Solingen. Grund genug für die Schwimmabteilung des TSV Solingen am 11. Wismut – Pokal teilzunehmen.
So setzte sich am 18.09. der TSV – Tross, darunter 11 Aktive und 7 Trainer, Betreuer und Eltern, Richtung Aue in Bewegung.
Dort angekommen, bezogen wir in der Landpension Hübner in Affalter unser Quartier und wurden von den Trainern des SSV herzlich begrüßt. Am nächsten Tag wurden wir vom Bürgermeister Herr Beck der Stadt Aue im Rathaus empfangen. Nach dem Austausch von Geschenken und dem obligatorischen Foto auf dem Rathausbalkon, lernten wir bei einer Stadtführung mit dem Bürgermeister unsere Partnerstadt kennen.

Keine Gastgeschenke beim Schwimmwettkampf
Mit 14 x Gold, 18 x Silber und 13 x Bronze, Platz vier in der Mannschaftswertung und 58 Bestzeiten überzeugten die TSV Aktiven.
Allen voran Jan Wenske. Bei 11 Starts, darunter 4 Finalläufe, fischte er 9 x Gold und 2x Silber aus dem Becken. Auch Emma Kaschke konnte mit 7 Podiumsplätzen bei 8 Starts überzeugen. Mit Cierine M'rad, Stella Wiegand, Natalie Christoph, Moritz Hoppe und Günther Aschmann erreichten weitere Aktiven mit starken Leistungen die Finalläufe. Dabei zeigte Stella sich stark formverbessert und Moritz seine Kämpferqualitäten.
Fabienne Otto, die seit Wochen mit dem TSV-Team trainiert, zeigte ebenfalls Topleistungen und erzielte 4 Podiumsplätze. Lea Böttcher konnte sich über 3 Podiumsplätze freuen. Marie Klaar und Annika Bittlingmayer verfehlten die Medaillenränge zwar knapp, freuten sich aber über viele Bestzeiten.

Gemütlicher Ausklang unseres Besuches in Aue
Bei einem gemeinsamen Essen in der Parkwarte, von hier genießt man einen wunderschönen Panoramablick über Aue, endete dann der 2. Wettkampftag. Als Überraschung bekam jeder Solinger ein Präsent, welches uns an unseren Trip nach Aue erinnern wird.
Am Rückreisetag besuchten wir in Bad Schlema ein Bergwerk. In einer einstündigen Führung in 50 Meter unter Tage wurde uns viel Interessantes über die Geschichte des ansässigen Bergbaus vermittelt.

Wir möchten uns bei allen Beteiligten für die uns gegenüber erbrachte Gastfreundschaft bedanken. Besonderen Dank an Frau Hübner, den Trainern des SSV Ramona und Phillipp für ihre Hilfe und Organisation.
Wir kommen gerne wieder.


Emma Kaschke 1x Gold, 5x Silber, 1x Bronze
Natalie Christoph 1x Silber, 1x Bronze
Stella Wiegand 2x Silber, 2x Bronze
Lea Bötcher 1x Silber, 2x Bronze
Fabienne Otto 1x Gold, 2x Silber, 1x Bronze
Ceriene M'rad 1x Gold, 1x Silber, 3x Bronze
Moritz Hoppe 2x Gold, 3x Silber, 1x Bronze
Jan Wenske 9x Gold, 2x Silber
Günter Aschmann 1x Silber, 2x Bronzemedaille

Ergebnisse_TSV.pdf

Thomas Fuhlbrügge